blog image

Welche Vase für welche Blume?

14 Mar

Draußen zeigen sich Frühblüher in ihren schönsten Farben und machen den Spaziergang endlich wieder bunt. Zum Glück gibt es die Muntermacher auch für Zuhause. Ich zeige euch in Kooperation mit dem Online-Shop pinkmilk, welche Frühlingsblumen in welcher Vase besonders schön zur Geltung kommen.

 

Schlank und rank

Einzelne Zweige sind dankbar für Vasen mit einer schmalen Öffnung. Hier haben sie wenig Spielraum zur Seite zu kippen und bleiben genau da, wo sie hin gehören. Für diesen Look habe ich die GreenGate Vase Amanda mit blühenden Quittenzweigen befüllt. Damit die Zweige länger halten, kannst du die Enden mit einem Hammer für eine bessere Wasseraufnahmefähigkeit leicht anschlagen. Für diesen frühlingshaften Look reichen ein oder zwei Zweige vollkommen aus.
 


Die charmanten Alternativen

Es muss nicht immer eine Vase sein. Milchkännchen oder Teelichtgläser eignen sich hervorragend für kleine Blumen-Arrangements und einzelne Blumen. Perfekt, wenn Du keinen ganzen Strauß kaufen möchtest. Im Prinzip kannst Du alle Behälter zur Vase umfunktionieren, aber teste vorher, ob sie auch wirklich wasserdicht sind. Für diesen Look habe ich ein Milchkännchen von House Doctor mit einer Ranunkel bestückt und eine Christrose mit einem Zierlauch (Allium) in ein gepunktetes Teelichtglas von Bloomingville gesteckt.
 

 

Einmal Krug mit alles, bitte!

Ein echtes Allround-Talent: Ob Milch, Saft oder Wasser – auch ein bunter Strauß Frühlingsblumen fühlt sich in einem Krug richtig wohl. Für die gefransten Tulpen habe ich einen geblümten Krug von GreenGate verwendet. Zaubert sofort skandinavische Frühlingsgefühle in Dein Zuhause.
 

TOP

Please leave a Comment

0 Comments